Unterschied IFBB Pro und IFBB Elite Pro

Banner_BLOG_IFBBProCard

Ein Thema, welches seit Ende 2017 für reichlich Verwirrung sorgt, ist die Trennung der IFBB Professional League und der NPC vom IFBB Weltverband.

Ich habe die Fakten für euch einfach verständlich aufbereitet und erkläre euch hier jetzt mal was sich geändert hat.

 


Vor der Trennung:

Die IFBB veranstaltete weltweit Amateur-Wettkämpfe, welche den Athleten den Gewinn eine IFBB Pro Card ermöglicht haben.

Man konnte also nur über den IFBB Weltverband ein IFBB Profi werden und sich in weiterer Folge zB. für den Mr.Olympia Bewerb in Las Vegas qualifizieren.

Die NPC hatte diese Aufgabe in den USA – gehörte also mit zur IFBB Familie.

Die IFBB Pro League hat sämtliche IFBB Profi Wettkämpfe ausgerichtet, wie etwa die Arnold Classic oder den Mr.Olympia Bewerb.

Wollte man in die IFBB Pro League, so musst man bei der IFBB Amateur oder bei der NPC eine IFBB Pro Card gewinnen.

 


Die Trennung:

Alles wurde öffentlich mit dem  Brief des Präsidenten der South American Confederation of Bodybuilding and Fitness (CSFF), Juan Fernando Paredes, an die nationalen Bodybuilding Verbände Südamerikas, am  Donnerstag den 14.09.2017.

In diesem Brief beschuldigt er die NPC der völligen Respektlosigkeit gegenüber den Vorgaben der IFBB und wirft ihr Regelverstöße vor (unter anderem berichtet er von nicht autorisierten oder unzureichend erfahrenen Kampfrichtern in einem internationalen Wettkampf). Dabei ging es erst mal spezifisch um die Olympia Amateur, welche am Olympia Wochenende 2017 stattgefunden hat.

Am Samstag, dem 16.09.2017 veröffentlicht die IFBB die Suspendierung der NPC. Grund dafür seien fortwährende Regelverstöße der NPC während des Olympia Amateur Wettkampfs in Las Vegas.

Am selben Tag wird die Suspendierung von Jim Manion verkündet. Jim Manion, war der Präsident der IFBB Professional League und der NPC und auch gleichzeitig der Vice President von North America bei der IFBB.

Am Montag, dem 18.09.2017 wird eine gemeinsame Stellungnahme der IFBB Professional League und der NPC publiziert. In dieser wird die Loslösung der NPC von der IFBB verkündigt.

Weiters wird verkündet, dass Athleten bei den bisherigen Pro Qualifier wie der Arnold Amateur oder der Olympia Amateur in Zukunft keine Pro Card mehr erhalten können.

Ab sofort kann man nur noch mittels der neu eingeführten Pro Qualifier eine IFBB Pro Card gewinnen. Die IFBB Pro League und die IFBB gehen ab sofort getrennte Wege.

 

Sämtliche Briefe und Berichte darüber findet ihr im Detail auf der Seite von Team Andro

 


Nach der Trennung:

Am Mittwoch, dem 20.09.2017 reagiert die IFBB mit der Einführung der IFBB Elite Pro Division, welche fortan als Konkurrenz zur IFBB Professional League gilt.

Man verspricht faire Profi-Wettbewerbe, bei denen transparent und gerecht gewertet wird.

Die IFBB Elite League ist geboren.

 


Was bedeutet also diese Trennung?

Der Traum eines jeden Bodybuilders war bis dato ein IFBB Profi zu werden. Plötzlich gibt es zwei verschiedene IFBB Pro Cards:

  • die IFBB Pro Card und
  • die IFBB Elite Pro Card

Das sorgt für reichlich Verwirrung.

Es sei also mal festgehalten:
Die IFBB Pro Card ist nicht das gleiche wie die IFBB Elite Pro Card !!!

 

Die IFBB Pro League hat nach der Trennung die Tore für alle Verbände geöffnet, während die IFBB weiterhin versucht, sich als Exklusiv-Verband durchzubeißen.

Ab sofort kann JEDER bei einem IFBB Pro Qualifier der IFBB Pro League teilnehmen.
Egal ob du von der NABBA, der WFF, der WBPF, der ANBF o.ä. kommst. Du kannst nun versuchen ein IFBB Profi zu werden, ohne, dass du dem IFBB Amateur Verband angehören musst.

 

Die IFBB Amateur hingegen hält an seiner Regelung:
„Einmal IFBB, immer IFBB.“ fest

Jetzt da immer noch so viel Verwirrung herrscht starten Athleten welche IFBB Profi werden wollen immer noch bei IFBB Elite Pro Card Qualifiern, um ihre IFBB Pro Card zu gewinnen.

ABER

Wer eine IFBB Elite Pro Card gewinnt, der ist nicht berechtigt Punkte für den Mr.Olympia Bewerb zu sammeln und kann sich auch nicht in Bewerben dafür qualifizieren. Man kann sich mit einer IFBB Elite Pro Card nicht mit den IFBB Pro Athleten messen.

Pluspunkt der IFBB Elite Pro Card:
Um ihre AthletInnen zu halten, vergibt die IFBB nun fleißig sehr attraktives Preisgeld bei den IFBB Elite Pro Bewerben.

 

Wer allerdings mal mit Brandon Curry, Dexter Jackson, Big Ramy und Co. (bei den Frauen Ashley Kaltwasser, Janet Layug, Cydney Gillon und Co.) auf der Bühne stehen möchte, der sollte sich um eine IFBB Pro Card bemühen und sollte die entsprechenden Bewerbe dafür aussuchen.

 


 

Ich hoffe ich konnte mit diesem Blog Licht in die ganze Sache bringen.

Alles Liebe,

eure Katharina ❤ Version 2

Head Coach Fitness Glam Coaching

 

 

 

 

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

 

 

 

3 Gedanken zu “Unterschied IFBB Pro und IFBB Elite Pro

  1. Das hab ich mich schon lang gefragt. Danke für die Erläuterung 😉

    Hab noch nicht alles gelesen und deshalb meine Frage: Es geht ja mehr ums dabei sein, aber hast du schon einen Preis gewonnen? Ich würds dir zutrauen. Toller Körper. Respekt. LG PP

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s