FASTENZEIT: 40 Tage Challenge

Heute beginnt die Fastenzeit, eine tolle Gelegenheit seine Ernährung zu verbessern. Also habe ich wieder mal eine Challenge für euch!

Natürlich fällt einem der Verzicht auf manche Dinge leichter als auf andere, deshalb sollte jeder seine Fastenzeit auch individuell gestalten. Die Aufgabe sollte nicht unmöglich sein, aber auch nicht zu einfach zu bestreiten. Und vor allem: muss man es 40 Tage lang durchhalten können.

Da die Fastenzeit aber auch Platz für Ausnahmen lässt (Sonntage sind von der Fastenzeit ausgenommen) kann man sich ruhig an eine schwierigere Aufgabe ranwagen und die Sonntage als „Ausnahmen“ behandeln. Wer es wirklich ernst meint mit der Umstellung kann aber auch die Sonntage mit einschließen, was die Fastenzeit um 6 Tage verlängert. Also wirklich ganz individuell und auf das eigene Level angepasst.

 

What_I_eat

 

Jetzt gehts los! Ich habe natürlich ein paar Vorschläge für euch parat und bin schon gespannt wer das eine oder andere mit mir durchhält.

 


Wählt für eure persönliche Challenge einen oder mehrere Punkte aus:

40 TAGE lang …

… keine Süßigkeiten

… keine frittierten Lebensmittel

… kein Alkohol

… keine Kohlenhydrate am Abend

… keinen Käse

… kein Fleisch

… 4 Liter Wasser / ungesüßten Tee pro Tag

… nur natürliche Lebensmittel (also nichts was in einer Packung kommt)

… eine Mahlzeit durch einen Proteinshake oder grünen Smoothie ersetzen

… zu jeder Mahlzeit Gemüse dazu essen


 

Da ich mich in Wettkampf-Diät befinde gilt für mich natürlich mein Ernährungsplan, den ich strikt einhalte.

Um euch die Zeit etwas übersichtlicher zu gestalten habe ich außerdem noch einen Übersichtsplan über die Fastenzeit für euch.

Tabelle_Fastenzeit_FGC

Für die Motivation könnt ihr die Tage entweder wegstreichen oder wiegt euch morgens, nüchtern und tragt das Gewicht ein.

 

Viel Spaß damit und auf eine erfolgreiche Fastenzeit! 😀

Eure Katharina ❤

5 Gedanken zu “FASTENZEIT: 40 Tage Challenge

  1. ich mach mit!: esse schon seit jahresanfang nichts süsses mehr und vermeide so gut es geht alles, wo zucker drinnen ist … geht erstaunlicherweise sehr gut 😀 und mir fehlt nichts … weißmehl lass ich auch weg, weizenmehl versuche ich noch weiter zu reduzieren.

    Liken

      1. danke :-* derweil arbeite ich dran, mehr zu trinken. ich komme auf ca 1lit am tag (wenn ich sport mache). ansonsten sind es nur 0,5lit. in etwa …

        und khd am abend ganz weglassen steht auch auf der liste. zwar ist es eh nicht viel, aber das möchte ich noch weg haben. also hab ich noch bissi was vor. 😀

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s